Mit der Weißeritztalbahn durch den Rabenauer Grund

Die Weißeritztalbahn im Rabenauer Grund

Zu Christi Himmelfahrt ging es in diesem Jahr in den Rabenauer Grund und nach Malter. Auch wenn das Wetter anfangs noch etwas brauchte, um sich zu entscheiden, hatten wir Glück und dann kam doch noch die Sonne hervor.

 

Die Weißeritztalbahn war im August 2002 durch das Jahrhunderthochwasser so stark zerstört worden, das es Jahre dauerte, bis die Strecke nach Dippoldiswalde wieder freigegeben werden konnte. Heute nutzen wieder viele Dresdner und Sachsen die Bahn, um ins Grüne zu gelangen. Ein beliebter Halt ist dabei die Rabenauer Mühle oder der Halt Malter, wo man die Talsperre begehen kann oder bei einem Eis den Frühling geniessen...