· 

Literaturtipps zur Kulinarik


Sorbische Küche- Serbska Kuchnja

Gunter Träger und Andrea Ryćer:

Wenn man sich mit der Geschichte der Sorben und ihrer Kultur auseinandersetzt stößt man schnell auf Grenzen. Allgemein Bekanntes wie die Tradition des Osterreitens oder die eigene Sprache sind gut dokumentiert, aber wie sieht das Alltagsleben der Sorben fernab von Trachtenromantik und mühevollem Erhalt aus?

Essen Sorben eigentlich anders als Sachsen? - Diese Frage stellte ich mir schon länger, denn was für mich selbstverständlich ist wie Pellkartoffeln und Quark muss für andere Sachsen noch lange nicht "typisch" sein. 

Leider findet man kaum Literatur zu diesem Thema, und so ist dieses Buch ein kleiner Glücksgriff, wenn man es denn in die Hände bekommt. 

Da ich selbst meine Kindheit und frühe Jugend mit dieser Küche verbrachte kommt mir Vieles darin sehr bekannt vor, manchmal ist es wie ein Blick in die eigene Vergangenheit. Dies wird durch die Einleitungen zu den sorbischen Bräuchen im Jahreslauf und den Einblick in die bäuerliche Gesellschaft noch verstärkt. Nicht nur für Sorben oder Kochbegeisterte aus der Region ist dieses Buch ein ganz besonderer Tipp.


Essen und Trinken wie August der Starke

Mario Süßenguth

Ein Muß für jeden lebensfrohen Sachsen, um August den Starken als Gourmet seiner Zeit kennenzulernen. Ob Schnepfendreck oder Austern per Kochkutsche- das Buch entführt auf amüsante Art in Barocke Zeiten, und ganz nebenbei erfährt man auch etwas über die kulturhistorische Bedeutung von Lebensmitteln und ihren Einfluß auf den Gang der Geschichte. Und wie immer gilt: die wichtigsten Entscheidungen werden zu Tisch getroffen. Lesen und genießen Sie doch einmal selbst.


Original Sächsisch- The Best of Saxonian Food

Reinhard Lämmel

"Die Sachsen machen ihre Eroberungen nicht durch Waffen,sondern durch Witz, nicht durch ihre Soldaten,sondern durch ihre Frauen, nicht mit Gewehrkugeln,sondern mit Kuchen und nicht mit Schießpulver, sondern mit Backpulver."

Zitat eines Touristen aus dem 19.Jh. nach seiner Rundreise durch Sachsen

Für einen ersten Überblick über die Regionalküche kann dieses Buch recht hilfreich sein. Vor allem englischsprachige Gäste können Sachsen im kulinarischen Sinne kennenlernen, da es zweisprachig ist.

 

One of only a very few books about Saxonian cooking in english.


Eine Kurfürstin in der Küche. Anna von Sachsen und ihre Rezepte

Regina Röhner:

 

Kleine Anekdoten aus dem Leben von "Vater August" und "Mutter Anna"  lassen die Familie der Wettiner in neuem, privateren Licht erscheinen. Von 15 gemeinsamen Kindern sterben die meisten in den ersten Lebensjahren, trotz allem ist Anna eine beeindruckend starke Kurfürstin, Köchin, Heilkundlerin und Wirtschafterin. Ausgewählte Rezepte laden zum Probieren ein.


Wie Bismarck auf den Hering kam. Kulinarische Legenden

Petra Foede:

Es gibt ja viele Legenden dazu, wer wann welches Gericht erfunden hat. In diesem Buch erfährt man viel Amüsantes dazu, wie es wirklich gewesen sein könnte. Auch unsere sächsischen Legenden kommen auf den Prüfstand- die Kaffeesachsen ebenso wie das Russisch Brot. Unterhaltsam und kurzweilig.