Neue Tour ab 2016: Wildromantische Sächsische Schweiz- auch für Eisenbahnfreunde...

Wenn Sie mehr entdecken wollen als die Aussicht über das Elbtal von Bastei oder Festung Königstein empfehle ich eine kleine "Sonderroute", die noch nicht so bekannt ist und auch den Kennern der Region noch neue Einblicke bietet.....mehr dazu


Die Goldene Stadt ist gar nicht so weit weg

Durch den Neubau der Autobahn A4 ist Prag für uns Dresdner sehr viel näher gerückt- ein Umstand, der auch mich 2012 in die Stadt Kafkas und Muchas führte. Ein paar Impressionen habe ich an dieser Stelle für Sie eingefangen- und wer weiß? Vielleicht verlieben auch Sie sich in die "Goldene" an der Moldau und wagen einen Tagesausflug zu unseren Nachbarn. Was Sie allerdings nicht vergessen sollten: In Prag zahlt man immernoch mit Tschechischen Kronen- der Euro wird trotz EU nicht angenommen. Spätestens, wenn Sie dem Duft eines echten Goulasch mit Knödeln folgen, werden Sie es bereuen, nicht getauscht zu haben...

 

 


Ein Blick zu unseren Tschechischen Nachbarn

copyright: David LaChapelle
copyright: David LaChapelle

Tak Pravil-Thus spoke  David LaChapelle.


Eine Sonderausstellung der Galerie Rudolfinum,

Prag vom 7.12.2011- 26.2.2012 Kurator: Otto M.Urban

 

Der amerikanische Fotograf David LaChapelle wird schon mal ganz gern als neuer Andy Warhol bezeichnet. Wen wundert´s- er arbeitete mit Warhol am Magazin The Interview zusammen. Die Welt der Mode und  der Stars war jahrelang sein Metier, er war in der Vogue wie im Rolling Stone zu Hause und machte mit seinen Bildkompositionen auf sich aufmerksam. Für viele Künstler wie z.B. Avril Lavigne oder NoDoubt inszenierte er Videoclips, für das Video zu "Natural Blues" von Moby bekam er den MTV Europe Musiv Award.  In seinem ersten Film "The Rize" inszeniert er Tanzen in einer neuen Form.

 

Nun mag man sich fragen: Was hat dies mit einer Kunstausstellung zu tun?

Seit der Jahrtausendwende ist LaChapelle zurück zu seinen Wurzeln gekehrt, zum freien Schaffen im Sinne der Kunst, wie wir sie derzeit (noch) definieren würden. Und was er zeigt ist moderne Kunst, die irgendwie an Rubens und die alten Meister erinnert. Farbgewaltig, spannungsreich und fernab von jeglicher Modefotografie oder den Grautönen des Jetzt.

So wie die Stadt, in der man derzeit seine Werke erleben kann.

 

Prag und LaChapelle- zwei, die Opulenz mit Moderne verbinden und dies überzeugend ausstrahlen!

 

mehr zu seinen Werken: http://www.lachapellestudio.com/

 

Ausstellungsinformationen