Artikel mit dem Tag "Tödlich- Kurioses aus dem 19.Jh."



Der Fall Francois Bertrand ist im deutschsprachigen Raum eher unbekannt. Im Frankreich der 1840er Jahre löste er den Schrecken der Andersartigkeit aus. Das Anders sein aber nicht immer in Nekrophilie enden muss und das es manchmal auch den Mut braucht, eingebildete Autorität und Vorurteile in Frage zu stellen, ist heute mein Thema.
Pflanzen, Tiere und Symbole · 28. Oktober 2020
Schmetterlinge gelten als Symbol für die entschwebende Seele, aber auch für Transformation. Dieser Artikel ist augenscheinlich historisch orientiert- und es ist Ihnen überlassen, die Beweggründe der Protagonisten zu deuten.

Kennen Sie das- sie gehen in den Baumarkt und kaufen einen Eimer Wandfarbe. Achten Sie auch auf Begriffe wie: Schadstofffrei, biologisch abbaubar oder sonstige Hinweise auf die Ungefährlichkeit für Sie und ihre Liebsten? Gut so, Sie werden wohl nie an Hysterie und anderen "Frauenkrankheiten" des 19.Jahrhunderts erkranken!
Der Ausspruch, das Herz wäre immer bei denjenigen, die man liebt, bekommt bei der berühmtesten Horror-Autorin des 19. Jh. eine ganz neue Bedeutung...