Das gewisse Extra für Eisenbahnfreunde


NEU: Wildromantische Sächsische Schweiz - auch für Eisenbahnfreunde


Wenn Sie mehr entdecken wollen als die Aussicht über das Elbtal von Bastei oder Festung Königstein empfehle ich eine kleine "Sonderroute", die noch nicht so bekannt ist und auch den Kennern der Region noch neue Einblicke bietet.


Über Sebnitz erfolgt die Einfahrt in das wildromantische Kirnitzschtal mit seinem berühmten Lichtenhainer Wasserfall. Es besteht dann die Möglichkeit, per Kirnitzschtalbahn die Weiterfahrt nach Bad Schandau anzutreten, oder aber man folgt im Bus dem Verlauf der einzigartigen Waldstraßenbahn. In Bad Schandau erfolgt ein Halt zur kleinen Stärkung, eine weitere Möglichkeit für Technikbegeisterte wäre die Fahrt mit dem Historischen Aufzug um das Elbtal und den Kurort mal ganz anders zu entdecken. Weiter führt der Weg zur Tschechischen Grenze und vorbei an den 7- Brüder- Häusern nach Hřensko. Dort setzen wir mit der Fähre über die Elbe, der Bus verläßt uns an dieser Stelle und wir treffen ihn erst in Sebnitz wieder. Für die Gruppe geht die Fahrt zurück mit der Nationalparkbahn Sächsische Schweiz.


Die Bahnfahrten sind natürlich optional, gern kann man auch einen Aufenthalt in Sebnitz in der "Kunstblume" wählen oder aber den Weg zurück per Bus antreten.


Dauer: Je nach Startpunkt und Wahl der Verkehrsmittel, als Tagestour und min. 8h.



Foto: S.Wuschko

Die besondere Tour: Die Oberlausitz

 

Zittau ist ebenso wie Bautzen und Görlitz eine der sechs Städte, die sich 1346 zum Schutz des Landfriedens zusammenschlossen. Was diese Städte optisch verbindet sind ihre Hauptmärkte, die noch heute den Reichtum der einstigen Bürgerschaften erkennen lassen. Bei einem Rungang erfahren Sie unter anderem, was Karl Friedrich Schinkel mit Zittau verbindet und wo Meißner Porzellanglocken bekannte Volkslieder spielen- mehr sei noch nicht verraten.

 

 

  • Die Eisenbahner-Tour

            Für Eisenbahnfreunde geht es mit der Zittauer Schmalspurbahn  

            nach Oybin und in das Zittauer Gebirge. Fotozeiten bei An-und

            Abfahrt werden natürlich eingeplant...

            Bei Fahrt über Löbau ist ein Halt am BW zum Zaungucken auch

            machbar.

 

Dauer: 8-10h (je nach Abfahrtsort, Programmumfang und Wünschen)

 


Die etwas andere Rundfahrt

 

Für Technikbegeisterte, Nostalgiker oder den besonderen Anlaß: Mit einer historischen Straßenbahn erleben Sie Dresden ganz neu.

Dies ist ein Individualangebot in Zusammenarbeit mit dem Straßenbahnmuseum Dresden. Fahrstrecke und Dauer richten sich nach Kundenwunsch und Verfügbarkeit.

Zur Vorabinformation möchte ich Ihnen die Preisliste des Straßenbahnmuseums zur Verfügung stellen (unter Rubrik Erlebnisfahrten). Da es sich um die Anmietung eines historischen Fahrzeugs handelt, bitte ich um eine Anfrage mindestens 4 Wochen im Voraus.