Friedhöfe und Grabkultur in Europa - Einblicke in andere Welten

(Seite im Aufbau)

Cimetière de Préville

Stadt/Land: Nancy, Grand Est,  Frankreich

Eröffnet: 1842

Größe: ca 10.000 qm

Besonderheit: der Friedhof der Reichen und Künstler in der Stadt des Jugendstils, der "Père Lachaise" des Grand-Est

Cimetière de Préville Nancy Bild: Susann Wuschko

Cimetière militaire et Mémorial du Hartmannswillerkopf

Stadt/Land: Wattwiller, Elsace, Frankreich

Cimetière militaire et Mémorial du Hartmannswillerkopf Bild: Susann Wuschko

Højerup Gamle Kirke mit Gedenkpark

Stadt/Land: Store Heddinge, Sjaelland, Dänemark

Eröffnet:

Größe:

Besonderheit:

Hojerup Gamle Kirke Bild: Susann Wuschko

Kong Asgers Høj

Stadt/Land: Stege,Insel Møn, Dänemark

Grabart: Ganggrab

Erbauung: ca. 3200 v.Chr.

Besonderheit:

 

Kong Asgers Høj Bild: Susann Wuschko

Sprovedyssen

Stadt/Land: Stege, Insel Møn, Dänemark

Grabart: Großdolmen

Erbauung: ca. 3500-2800 v.Chr.

Besonderheit:

Sprovedyssen Dänemark Bild: Susann Wuschko

Dom zu Roskilde- Kongegrave

Stadt/Land: Roskilde, Sjaelland, Dänemark

Erbauung:

Besonderheit: Grablege für 40 Könige und Königinnen Dänemarks, Welterbestätte

Dom zu Roskilde Bild: Susann Wuschko

Jelling Kirkegård

Stadt/Land: Jelling, Jütland, Dänemark

Grabart: größte Hügelgräber Dänemarks 

Erbauung: ab 930 (?)

Besonderheit: Thyrastein und Haraldstein mit Ersterwähnung Dänemarks, Weltkulturerbestätte

Thyrastein und Haraldstein Jelling Bild: Susann Wuschko

Rammedige- Das Reich der Toten

Stadt/ Land: Lemvig, Jütland, Dänemark

Grabart: ehemals ca. 60 Grabhügel, 

Erbauung: ca. 1700-1000 v.Chr.

Besonderheit: über Jahrhunderte als Tor zur anderen Welt gesehen, Ausgrabungsstätte

Rammedige- Das Reich der Toten Bild: Susann Wuschko