Grabmalskunst und Bildhauer

Motive


Müder Wanderer Selmar Werner Foto: Susann Wuschko

Motiv: Wanderer

Es begann mit einem meiner Artikel- und entwickelte sich zu einer noch nicht abgeschlossenen Forschungsreise mehrerer Friedhofs-und Kunstfreunde aus Deutschland... 


Johannisfriedhof Dresden Foto: Susann Wuschko

Impressionen

Sie sind die bedrohten Schönheiten, die man gern zeigen will, denn ihr künstlerischer Wert ist enorm. 


Motiv: Christusdarstellung

Christus Friedhofsfigur Foto: Susann Wuschko

Wer genauer hinsieht, dem fällt auf, das sie einstmal eine Art "Modeerscheinung" ab einem gewissen Jahr gewesen zu sein scheinen- fast schon als eine Art Antwort auf Engel und trauendes Damenpersonal...


Motiv: Engel

Grabmalsindustrie- und Handwerk


Galvanoplastische Kunstanstalt Geislingen. WMF. Foto: Susann Wuschko

"Galvanoplastische Kunstanstalt Geislingen"- Die Friedhofsplastiken der WMF

Was früher Massenware war, ist heute schwer zu finden- und oftmals denken wir dann, es wären Einzelkunstwerke. Es ist an der Zeit, ein wenig Klarheit in all die Engel und Trauernden Damen zu bringen.


August Stösslein. Foto: Susann Wuschko

August Stösslein- Werkstätten für Friedhofskunst

Er taucht auf und verschwindet wieder- und dafür, das er so viele Werke hinterlassen hat, ist doch (noch) sehr wenig über ihn bekannt. Ich nenne ihn das Friedhofs-Phantom. Warum? Finden Sie es doch heraus...

Erzguss A.Milde Foto: Susann Wuschko

Von der Suche nach einer Gießerei namens Milde...und wie sie mich zu einer Tür führte

A.Milde Dresden- was hat es mit der Kunstgiesserei auf sich, deren Namen einem auf Skulpturen begegnet, und von der nichts wirklich bekannt ist?


Erzguss Pirner und Franz Dresden


Besondere Bildhauerfamilien

Pettrich, Schwarz, Hempel... diese Namen haben alle etwas gemeinsam: Es sind Bildhauerfamilien, die besonders auch in der Grabmalskunst zu finden sind.


Einzelne Künstler


Wenn wir von Bildhauern und Künstlern sprechen, denken wir meist an Denkmäler und Kunstausstellungen. Nur wenigen ist bekannt, wie oft Künstler wie Selmar Werner oder auch Johannes Schilling mit ihren Werken auf Friedhöfen vertreten sind.