Der Bildhauer Selmar Werner und sein Wirken für die Ruhestätten der finanzstarken Dresdner


Grabmäler auf dem Johannisfriedhof in Dresden


Die Trauernde

 

Grabmal Edgar Rietz

 

Der Nachweis dazu, das die Figur von Selmar Werner entworfen wurde findet sich im Werkskatalog der Firma August Stösslein. Dort ist das "Original" in Stein für den k.k. Postrat Dr. Ehrenberg auf dem Friedhof Mödling bei Wien, verzeichnet.

 

Mehr dazu wie ich diesen Zusammenhang fand...

 


 

Grabmal (ehemals) Gukassian

 

Im Nachweis der Kulturdenkmäler für die Sachgesamtheit Johannisfriedhof habe ich Selmar Werner als Bildhauer für dieses Werk angegeben  gefunden (wohl doch mit Signatur?)

 

Derzeit ist das Grabmal eingerüstet und wird restauriert. Ich hoffe bald mehr dazu berichten zu können...

 

 

 

Grabmal Familie Wägner

 

Kommen Ihnen die kecken Engel in ihrer wenig himmlischen Haltung irgendwie bekannt vor? Denken Sie mal an die Sixtinische Madonna, die wenige Kilometer von diesem Grabmal in der Gemäldegalerie Alte Meister zu finden ist...

 

Selmar Werner schuf das Grabmal für die  Familie des Baumeisters Ernst Emil Wägner. Die Reliefs weisen zum einen auf die traurige Familiengeschichte hin- der Baumeister/Architekt auf der linken Seite wird aus seiner Arbeit am Entwurfstisch heraus -also mitten aus dem Leben- von einem Engel abgeholt. Drei der Söhne Emil Wägners starben vor dem Vater.

 

Das rechte Relief zeigt die Seele, wie sie von einem Engel in den Himmel geholt wird. Interessant für den Dresden- Bezug ist die Stadtsilhouette mit erkennbarer Augustusbrücke, Frauenkirche sowie Brühlscher Terrasse und weiteren Bauten.

 

Als Architekt prägte Emil Wägner vor allem den Stadtteil Blasewitz. Ein schönes Beispiel für die Villenarchitektur der damaligen Zeit nach seinem Entwurf ist die Villa auf der Goetheallee 12 (rot verklinkert).

 

Grabmal Wilhelm May

 

Das Grabmal entpuppte sich vor ein paar Wochen als "unbekannter Zwilling" mit Bezug zu August Stösslein und Aachen! Weder ich noch der interressierte Nachfragende hatten wohl eine Ahnung, wohin das führen kann- es ist wohl erst der Anfang zu einem ganz neuen Blickwinkel.

 

Die ganze Geschichte lesen Sie hier.

 

Grabmal Dr. Jurist Moritz Georg Siebert Rechtsanwalt

 

 

Grabmal Hermann Klencke-Mannhart

 

Naturarzt und Philosoph -noch zu prüfen

Grabmal Familie Mohr

 

Entwurf: zusammen mit Architekt Fritz Schumacher

(keine Signatur bekannt)

 

Dargestellt sind 4 Engel mit Instrumenten (Blasinstrument, Lyra, Mandoline) sowie einem Gefäß.

 

Trinitatisfriedhof

Selmar Werner Dresden Trinitatisfriedhof Bild: Susann Wuschko

Grabmal Költzsch (?)

 

Das Grabmal weist derzeit keinen Namen auf, wurde allerdings vor kurzem fachmännisch restauriert und wird gepflegt. Es besteht somit wohl eine neue Patenschaft, was sehr erfreulich ist. 

 

Welche Geschichte der junge Mann hatte, der von Selmar Werner hier als Büste dargestellt wurde, ist mir im Moment noch nicht bekannt, aber ich versuche es natürlich herauszufinden...

Relief des "Karl-May-Mausoleums" in Radebeul-Ost

Zum Mausoleum, das eigentlich nicht für Karl May gebaut worden war, erfahren Sie hier eine interessante Geschichte:

 

Frau Wilhelmine Beibler

 

Friedhof Radeburg

Grabmal Bienert

 

noch zu prüfen